Willkommen

Mein Werdgang als Physiotherapeutin

Ich habe 1997 meine Ausbildung zur Physiotherapeutin in Wien abgeschlossen und danach im KH Hanusch 1140 in der physikalischen Ambulanz zu arbeiten begonnen.

 

1999 kam meine Tochter zur Welt und ich pausierte 1 Jahr lang meine Tätigkeit als Physiotherapeutin, um mich meiner Tochter voll und ganz widmen zu können.

 

2001 begann ich bei einer physikalischen Ärztin in ihrem Institut 1120 mit dem Schwerpunkt Rheumatologie zu arbeiten.

Da mich diese Tätigkeit dort nicht erfüllte, wechselte ich 2002 in das neurologische Rehazentrum NRZ am Rosenhügel 1130 und konnte dort zahlreiche Patienten mit neurologischem Schwerpunkt behandeln.

Es war für mich eine sehr interessante und lehrreiche Zeit, die mich sehr geprägt hat.

 

Die Idee mich 2013 als freiberufliche Physiotherapeutin selbstständig zu machen, kam insofern, da viele Patienten nicht wussten, wie es nach ihrem Aufenthalt auf der Reha zu Hause weitergehen soll.

Die Patienten waren in dem geschützten und barrierefreien Bereich gut betreut und aufgehoben, hatten jedoch Angst davor, wie es zu Hause weitergehen sollte.

Mir war klar, dass es in diesem Bereich zu wenig Therapeuten gab, die Hausbesuche anboten.

Somit behandelte und betreute ich seit 2013 meine Patienten im eigenen häuslichen Umfeld.

Ich habe Angehörige eingeschult, auf Hindernisse im Wohnbereich aufmerksam gemacht und Lösungen mit den Patienten erarbeitet.

Diese Tätigkeit, so direkt am Problem und am Menschen dran zu sein, hat mich immer erfüllt und mir Freude bereitet.

 

Ich bin als Wahltherapeutin tätig, das heißt, im Vorfeld ist eine Verordnung vom Arzt mit dem Hinweis "Physiotherapie mit Hausbesuch" einzuholen (Einsatzgebiet Raum Bad Gleichenberg).
Meine Honorarnote kann dann bei der jeweiligen Krankenkasse eingereicht werden, wo ein Anteil rückerstattet wird.


Neurologie

Ich betreue Patienten zu Hause mit neurologischen Diagnosen wie Schlaganfall, MS, Mb. Parkinson, ALS,... sowie mit peripheren Lähmungen, als auch vor oder nach Bandscheiben-OPs.

OrTHOPÄDIE

Ein Hausbesuch ist auch nach einer frischen OP wie z.B. einer Hüft- oder KnieOP, wenn das Gehen mit Hilfsmittel noch schwerfällt oder nicht möglich ist, erforderlich.

GERIATRIE

Ich komme zu Ihnen nach Hause, wenn Sie bettlägrig oder fast immobil sind, um ihre Beweglichkeit zu erhalten und zu fördern, um ihren Aktionsradius zu Hause zu erweitern und um mit Ihnen verlernte Alltagsaktivitäten neu anzubahnen.



Bitte kontaktieren Sie mich unter:

 

barbara.zahradnik@tmo.at

oder

0676 62 988 72

 

Ich freue mich auf ein Erstgespräch mit Ihnen!